Historie

Das In’t Veerhues ist heute in der dritten Generation.

Jack Heikens Großeltern betrieben in der Warmbadstraße 4 ein Milchgeschäft. 1966 übernahm es ihr Sohn Jakob und eröffnete eine Milchbar. Am 1. April 1974 eröffnete er zusätzlich das Restaurant „In’t Veerhues“. Die Milchbar gab er 1976 auf und erweiterte das Restaurant um die Gaststätte „Plicht“.

Jack Heiken, der heutige Inhaber, übernahm das Restaurant zusammen mit seiner Frau Nena im Jahr 2010. Zuvor hatte Jack im Jagdschlösschen Ascheberg bei Münster eine Kochausbildung absolviert, danach arbeitete er im Parkhaus Kaiserau Gelsenkirchen.

Pfingsten 2018 brannte die Wohnung über dem Restaurant, und das Löschwasser beschädigte Teile der Einrichtung. Nach der umfassenden Renovierung präsentiert sich das In’t Veerhues heute schöner und moderner denn je.